nach oben

Uhrenbeweger

Uhrenbeweger online kaufen bei CHRIST

Bei der Automatikuhr überträgt sich die Bewegung des Handgelenks auf ein System in der Uhr, das die Uhrfeder spannt. Wird eine Automatikuhr über eine längere Zeit nicht getragen, bleibt die Automatikuhr nach ca. 3-4 Tagen stehen. Wird die Uhr dann nach einigen Tagen wieder getragen, dann muss sie komplett neu eingestellt werden. Um dieses Problem zu umgehen, wird ein Uhrenbeweger verwendet.

Taucheruhren bei CHRIST
Uhrenbeweger (41 Produkte)
  • 1
*Alle Artikelpreise inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

Uhrenbeweger bei CHRIST.at

Bei Automatikuhren überträgt sich die Bewegung des Handgelenks auf ein System in der Uhr, das die Uhrfeder spannt. Wird eine Automatikuhr über eine längere Zeit nicht getragen, bleibt die Automatikuhr nach ca. 3-4 Tagen stehen. Wird die Uhr dann nach einigen Tagen wieder getragen, dann muss sie komplett neu eingestellt werden. Um dieses Problem zu umgehen, wird ein Uhrenbeweger verwendet.

Der Uhrenbeweger zieht die Automatikuhren auf und hält Sie betriebsbereit, auch wenn sie längere Zeit nicht getragen wird . Hierbei wird die Automatikuhr auf ein Kissen oder eine Spange des Uhrenbewegers befestigt, und die Automatikuhr dreht sich langsam um die Rotorachse. Durch die Bewegungen der wird ein Drehmoment auf den Aufziehmechanismus ausgeübt der die Uhr aufzieht. Das Intervall der Drehung sowie die die Drehrichtung (rechts oder links) müssen auf das jeweilige Kaliber (Werk) genau angepasst werden.Das Kaliber (Werk) Ihrer Uhren finden Sie auf dem Gehäuseboden oder in der Gebrauchsanleitung bzw. Garantiekarte. 

Um das Uhrwerk und den Uhrenbeweger vor Verschleiß zu schützen, sollte die Uhr mit so wenig Umdrehungen am Tag wie möglich bewegt werden. Nachts kann der Uhrenbeweger auch für ca. 8 Std. abgeschaltet werden. Die meisten Automatik-Kaliber brauchen 650 bis 900 Umdrehungen pro Tag und werden im Uhrzeigersinn aufgezogen.