christ_nov-334

Die Schmuck-Trends 2023: Was ist in bei Ketten & Co.?

Welcher Schmuck ist 2023 angesagt? Welche Trendteile dürfen wir aus dem Vorjahr mitnehmen und was bleibt lieber erst mal eine Weile im Schmuckkästchen? Eins vorweg: Von zarten Styles bis chunky Statement-Schmuck gibt es für jeden genau die It-Pieces, die zum Typ und zur Garderobe passen. Wir stellen die fünf heißesten Trends für Fine Jewellery und Modeschmuck vor:

  1. Chunky Statement-Pieces 
  2. Ring-Stacking
  3. Ketten-Layering
  4. Armschmuck-Kombis
  5. Materialmix

Welcher Schmuck ist 2023 angesagt? Welche Trendteile dürfen wir aus dem Vorjahr mitnehmen und was bleibt lieber erst mal eine Weile im Schmuckkästchen? Eins vorweg: Von zarten Styles bis chunky Statement-Schmuck gibt es für jeden genau die It-Pieces, die zum Typ und zur Garderobe passen. Wir stellen die fünf heißesten Trends für Fine Jewellery und Modeschmuck vor:

  1. Chunky Statement-Pieces 
  2. Ring-Stacking
  3. Ketten-Layering
  4. Armschmuck-Kombis
  5. Materialmix

Statement-Schmuck – es darf auffallen!

Keine falsche Bescheidenheit: Dein Lieblingsschmuckstück darf 2023 edgy, groß und auffallend sein, denn Chunky Schmuck dominiert auch dieses Jahr die Laufstege! Starke Frauen entscheiden sich für ein Schmuckstück im Bold Look und tragen es mit dem nötigen Selbstbewusstsein.

Statement-Ohrringe wie übergroße Creolen und lange Ohrhänger mit Barockperlen lenken Blicke auf dein Gesicht und setzen mit ihrem Schimmer wunderschöne Kontraste zu strengen Frisuren.


Keine falsche Bescheidenheit: Dein Lieblingsschmuckstück darf 2023 edgy, groß und auffallend sein, denn Chunky Schmuck dominiert auch dieses Jahr die Laufstege! Starke Frauen entscheiden sich für ein Schmuckstück im Bold Look und tragen es mit dem nötigen Selbstbewusstsein.

Statement-Ohrringe wie übergroße Creolen und lange Ohrhänger mit Barockperlen lenken Blicke auf dein Gesicht und setzen mit ihrem Schimmer wunderschöne Kontraste zu strengen Frisuren.


Schöne Hände betonst du mit atemberaubenden Statement-Ringen. Hier ist der Vielfalt keine Grenze gesetzt. Ein einzelner, großer, funkelnder Edelstein funktioniert als Hingucker ebenso gut wie ein massiver Ring mit ungewöhnlicher Oberflächenstruktur oder im Pavée-Stil über und über mit funkelnden Steinen besetzt.

Perlen werden nur von alten Damen getragen? Von wegen! Puristisch gefasst schimmert die Perle an der Hand bei jeder Bewegung mystisch und geheimnisvoll. Besonders die ungleichmäßig geformten, großen Barock-Perlen mit ihrem eigenwilligen Charme verzaubern dieses Jahr weiter am Hals und am Ohr.

Schöne Hände betonst du mit atemberaubenden Statement-Ringen. Hier ist der Vielfalt keine Grenze gesetzt. Ein einzelner, großer, funkelnder Edelstein funktioniert als Hingucker ebenso gut wie ein massiver Ring mit ungewöhnlicher Oberflächenstruktur oder im Pavée-Stil über und über mit funkelnden Steinen besetzt.

Perlen werden nur von alten Damen getragen? Von wegen! Puristisch gefasst schimmert die Perle an der Hand bei jeder Bewegung mystisch und geheimnisvoll. Besonders die ungleichmäßig geformten, großen Barock-Perlen mit ihrem eigenwilligen Charme verzaubern dieses Jahr weiter am Hals und am Ohr.

Beim Halsschmuck sind es auffällige Ketten, grobgliedrig und dick, die als It-Piece Aufsehen erregen. Willst du bei diesem Trend mitgehen, magst es aber nicht ganz so massiv, dann wähle stattdessen die angesagten Paperlink-Chains mit ihren großen, ovalen Gliedern, die mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen spielen. Sämtliche großen Schmuckstücke lassen sich zwar ganz wunderbar mit zarteren kombinieren, aber mehr als ein einziges Statement-Schmuckstück sollte es nicht sein, sonst wirkt der Look schnell überladen.

Beim Halsschmuck sind es auffällige Ketten, grobgliedrig und dick, die als It-Piece Aufsehen erregen. Willst du bei diesem Trend mitgehen, magst es aber nicht ganz so massiv, dann wähle stattdessen die angesagten Paperlink-Chains mit ihren großen, ovalen Gliedern, die mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen spielen. Sämtliche großen Schmuckstücke lassen sich zwar ganz wunderbar mit zarteren kombinieren, aber mehr als ein einziges Statement-Schmuckstück sollte es nicht sein, sonst wirkt der Look schnell überladen.

Ring-Stacking & Layering: Mehr ist mehr!

Ein Teil ist 2023 definitiv nicht genug: Ob bei Halsschmuck, Armschmuck oder Ringen, es sind immer mehrere Schmuckstücke an einem Platz, die sich ergänzen, kontrastieren und miteinander um die Wette glänzen. Ring-Stacking ist definitiv ein Trend, der bleibt. Waren es letztes Jahr vor allem noch filigrane, schmale Ringe, die direkt nebeneinander an den Fingern steckten, ist dieses Jahr aber mindestens ein großer und auffälliger Ring dabei, der die Blicke auf sich zieht.

Individualismus ist hier absolute Pflicht: Je ausgefallener dein Schmuckstück, desto besser. Mit strahlenden Steinen oder unregelmäßigen Perlen, graphisch strukturierter Oberfläche oder mit Coat of Arms als Siegelring sind Statement-Ringe das richtige Accessoire für Fashionistas. Wage es ruhig, mehr als nur das Statement-Piece an der Hand zu tragen und komplettiere den Bold-Style mit weiteren zierlichen Ringen.

Ein Teil ist 2023 definitiv nicht genug: Ob bei Halsschmuck, Armschmuck oder Ringen, es sind immer mehrere Schmuckstücke an einem Platz, die sich ergänzen, kontrastieren und miteinander um die Wette glänzen. Ring-Stacking ist definitiv ein Trend, der bleibt. Waren es letztes Jahr vor allem noch filigrane, schmale Ringe, die direkt nebeneinander an den Fingern steckten, ist dieses Jahr aber mindestens ein großer und auffälliger Ring dabei, der die Blicke auf sich zieht.

Individualismus ist hier absolute Pflicht: Je ausgefallener dein Schmuckstück, desto besser. Mit strahlenden Steinen oder unregelmäßigen Perlen, graphisch strukturierter Oberfläche oder mit Coat of Arms als Siegelring sind Statement-Ringe das richtige Accessoire für Fashionistas. Wage es ruhig, mehr als nur das Statement-Piece an der Hand zu tragen und komplettiere den Bold-Style mit weiteren zierlichen Ringen.

Mehrere Ketten zusammen tragen bleibt Halsschmuck-Trend 2023!

Unsere Begeisterung für Ketten-Layering ist nach wie vor ungebrochen! Sanft schimmernde Perlen zusammen mit großgliedrigen Paperlink-Ketten, feine Silberkettchen und goldene Chunky Chains, Lang mit Kurz, Zartes mit Gewagtem – auch Ketten kombinierst du dieses Jahr kontrastreich. Die groben Gliederketten wirken massiv, tragen sich aber federleicht. Der Trend zum Statement- Piece ist auch bei Halsschmuck-Kombinationen tonangebend.

Unsere Begeisterung für Ketten-Layering ist nach wie vor ungebrochen! Sanft schimmernde Perlen zusammen mit großgliedrigen Paperlink-Ketten, feine Silberkettchen und goldene Chunky Chains, Lang mit Kurz, Zartes mit Gewagtem – auch Ketten kombinierst du dieses Jahr kontrastreich. Die groben Gliederketten wirken massiv, tragen sich aber federleicht. Der Trend zum Statement- Piece ist auch bei Halsschmuck-Kombinationen tonangebend.

Christ22Juli-243

Pure Eleganz vermitteln lange Perlenketten, die ihr altmodisches Image schon längst abgelegt haben und mit ihrem weichen Lüster perfekt zu kühlem Silber und Weißgold, aber auch zu opulentem Gelbgold oder Roségold passen. Rock Chic versprühst du mit dicken Ketten, die du am Hals enganliegend oder länger tragen kannst.

Pure Eleganz vermitteln lange Perlenketten, die ihr altmodisches Image schon längst abgelegt haben und mit ihrem weichen Lüster perfekt zu kühlem Silber und Weißgold, aber auch zu opulentem Gelbgold oder Roségold passen. Rock Chic versprühst du mit dicken Ketten, die du am Hals enganliegend oder länger tragen kannst.

Your Choice: Mehrere Armbänder kombinieren oder solo glänzen!

Der Stacking und Layering-Trend macht auch beim Armschmuck nicht halt. Glitzernde Tennis-Bracelets zu feinen Armkettchen, ganz klassische Bangles oder mehrere schlichte Armreifen nebeneinander sind je nach Styling dezent genug fürs Office oder geben deinem Party-Outfit den letzten Schliff. Dieser Schmuck-Trend ist besonders schön zu sommerlich gebräunter Haut und leichten, fließenden Oberteilen.

Der Stacking und Layering-Trend macht auch beim Armschmuck nicht halt. Glitzernde Tennis-Bracelets zu feinen Armkettchen, ganz klassische Bangles oder mehrere schlichte Armreifen nebeneinander sind je nach Styling dezent genug fürs Office oder geben deinem Party-Outfit den letzten Schliff. Dieser Schmuck-Trend ist besonders schön zu sommerlich gebräunter Haut und leichten, fließenden Oberteilen.

Aber genauso interessant kann es wirken, wenn unter langen Ärmeln funkelnde Steine herausblitzen. Auch solo sind Tennisarmbänder 2023 die Stars, in Silber oder in Gold, mit klaren Kristallen und Diamanten oder als frischer, farbiger Akzent, der mit seinem bunten Glitzern gute Laune zaubert. Für zurückhaltende Styles sind dezente Armkettchen mit einzelnen, edlen Steinen immer eine Option. Setzt du statt auf Understatement lieber auf Bold Looks, findest du bei den grobgliedrigen, dicken Armketten ganz bestimmt dein neues Lieblingsteil.

Aber genauso interessant kann es wirken, wenn unter langen Ärmeln funkelnde Steine herausblitzen. Auch solo sind Tennisarmbänder 2023 die Stars, in Silber oder in Gold, mit klaren Kristallen und Diamanten oder als frischer, farbiger Akzent, der mit seinem bunten Glitzern gute Laune zaubert. Für zurückhaltende Styles sind dezente Armkettchen mit einzelnen, edlen Steinen immer eine Option. Setzt du statt auf Understatement lieber auf Bold Looks, findest du bei den grobgliedrigen, dicken Armketten ganz bestimmt dein neues Lieblingsteil.

Trendsetter tragen Gold und Silber in Kombination!

Farben- und Materialmix bei Schmuck ist hotter denn je: Kombiniere silberne und goldene Schmuckstücke so, wie es dir gefällt. Gerne kannst du dabei auch den aktuellen Layering-Trend aufgreifen und gleich mehrere Ringe oder Ketten aus unterschiedlichen Materialien auswählen. Bleib dabei aber am besten bei der gleichen Oberflächenstruktur oder Form, um durch diese Gemeinsamkeiten ein harmonisches Miteinander herzustellen. Perlen in der Combo komplettieren den Look elegant und abendtauglich.

Farben- und Materialmix bei Schmuck ist hotter denn je: Kombiniere silberne und goldene Schmuckstücke so, wie es dir gefällt. Gerne kannst du dabei auch den aktuellen Layering-Trend aufgreifen und gleich mehrere Ringe oder Ketten aus unterschiedlichen Materialien auswählen. Bleib dabei aber am besten bei der gleichen Oberflächenstruktur oder Form, um durch diese Gemeinsamkeiten ein harmonisches Miteinander herzustellen. Perlen in der Combo komplettieren den Look elegant und abendtauglich.

Wir lieben die Schmuck-Trends 2023 für ihre Vielfalt und die aufregenden Kombinationsmöglichkeiten. Kreativ und individuell kannst du die Styles für dich wählen, die deine Persönlichkeit unterstreichen und zur Tageslaune passen. Keine Zwänge, keine Regeln: Erlaubt ist, was gefällt!

Wir lieben die Schmuck-Trends 2023 für ihre Vielfalt und die aufregenden Kombinationsmöglichkeiten. Kreativ und individuell kannst du die Styles für dich wählen, die deine Persönlichkeit unterstreichen und zur Tageslaune passen. Keine Zwänge, keine Regeln: Erlaubt ist, was gefällt!

** Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers